Praxis Wortschatz - Carolin Ort
Wir finden Ihren Weg!

Arbeitsweise

Es gilt, sein Schicksal hinzunehmen, es zu lieben und es umzuschaffen zu etwas Besserem;
Ziel und Methode sind damit gegeben.

Ernst Troeltsch


Den Rahmen meiner beraterischen und therapeutischen Tätigkeit bilden folgende, in Ausbildung, Studium, Beruf und kontinuierlicher Weiterbildung erworbene theoretische sowie praktische Kenntnisse:


Wenn immer wieder die gleichen Probleme und Konflikte auftauchen
ist es sinnvoll, auf Ursachenforschung zu gehen. Familiäre Konflikt- und Verletzungsthemen haben meist eine lange Geschichte, die bereits über mehrere Generationen  wirksam sind und sich auch auf alle anderen sozialen Kontakte wie Partnerschaft, Freundschaften, Berufsleben, etc. auswirkt. Durch die Analyse und Auseinandersetzung mit diesen Verletzungsmustern ist es möglich, die Menschen in unserem sozialen Umfeld aus einer anderen Perspektive heraus zu betrachten, Konflikte aufzulösen und somit zu mehr Lebensqualität zu gelangen.


Essen aus Leid und Leid durch Essen - der Weg zum Wohlfühlgewicht
Wenn wir ohne Hunger oder immer zu viel essen, um inneres Leid zu kompensieren, kann dies zu einem hohen Leidensdruck führen. Die Lebensqualität ist stark beeinträchtigt, da wir das Essen nicht mehr genießen können und anstrengende Diäten, Ernährungsumstellungen und Sportprogramme unser Leben bestimmen. Doch unser Ess- und Gewichtsproblem hat meist gar nicht so viel mit dem Essen an sich, sondern mit unseren inneren Themen zu tun. Wenn wir uns diesen Themen widmen, muss das Essen nicht mehr als Ersatz dienen.

Vermittlung von Bewältigungsstrategien bei akuten Belastungen
Nach der Analyse von kraftraubenden Mustern im Alltag des Klienten werden individuelle Methoden der Achtsamkeit und Selbstfürsorge vermittelt. Diese können zielgerichtet genutzt werden, um in schwierigen Lebenslagen die eigene Handlungsfähigkeit zurückerlangen und den Alltag wieder kraftvoll bewältigen zu können.

Kommunikationsübungen und Konfliktlösungs-Tools
Um in Bezug auf Konflikte handlungsfähig zu bleiben und Lösungen herbeizuführen eignet sich die Unterstützung durch Problemlösungstraining, systemische Methoden sowie Feedback-Techniken.

 

Gesprächstherapie nach Carl Rogers
Anwendungsgebiete für die klientenzentrierte lösungsorientierte Gesprächspsychotherapie nach dem Psychologen Carl Rogers sind innere Spannungen und Unsicherheit, Lebenskrisen, chronische Konfliktsituationen, leichte depressive Störungen, leichte Angststörungen sowie Leistungs- und Kontakthemmungen. Sie kann ebenfalls als Methode zur Begleitung bei anhaltenden psychisch bedingten Schmerzstörungen angewendet werden. Die Rolle der Therapeutin ist dabei geprägt von Toleranz und Akzeptanz, Authentizität und Empathie. Die Klienten gelten als Experten für ihr Leben und entwickeln mit Unterstützung der Therapeutin ihren individuellen Handlungsleitfaden und Lösungsweg.

Potentialentfaltungsansatz nach Professor Gerald Hüther
Bei diesem Ansatz des Neurobiologen Gerald Hüther geht es darum, nicht in die gesellschaftliche "Anpassungsfalle" zu tappen und ähnlich wie eine Marionette nur noch zu "funktionieren", sondern sich darauf zu fokussieren: Was macht mich glücklich und was hält mich gesund? Wie kann ich meine individuellen Potentiale entfalten und ausleben?

Die individuellen Stärken und Fähigkeiten eines Menschen werden herausgearbeitet und gezielt für die weitere Lebensgestaltung genutzt.

Denn: "Wer immer nur spurt, hinterlässt so gut wie nie Spuren." (Ernst Ferstl)


Eltern- und Familienberatung
Neben umfangreichem theoretischem Wissen und vielseitigen praktischen Erfahrungen aus Ausbildung, Studium und Berufstätigkeit fließen die Erkenntnisse von Gerald Hüther (Professor für Neurobiologie), von Haim Omer (Professor für klinische Psychologie an der Universität Tel Aviv) sowie von Manfred Spitzer (Psychiater, Psychologe und Hochschullehrer) in meine Arbeit ein.  

Imaginations- und Stabilisierungstechniken
In der therapeutischen Arbeit können innere Bilder die Heilung unterstützen. Bei der Arbeit mit Imaginationstechniken werden negative Bilder verändert und durch positive Bilder ersetzt.             

Das Einüben von Stabilisierungstechniken dient dazu, in schwierigen und belastenden Lebenssituationen die Fähigkeit zur Selbstberuhigung und zum Selbsttrost zu entwickeln. Weiterhin fördert es die Aktivierung von Achtsamkeit und Selbstheilungskräften.

 

Selbstbehauptungstechniken
Wenn sich Menschen aus dem persönlichen oder beruflichen Umfeld respektlos und übergriffig verhalten und damit persönliche Grenzen überschreiten ist dies sehr verletzend und demütigend. Durch das gemeinsame Üben von Selbstbehauptungstechniken kann dieser Zustand verändert und die eigene Handlungsfähigkeit zurückerlangt werden.













Rechtlicher Hinweis bezüglich Gesprächstherapie nach Heilpraktikergesetz:
Alle hier aufgeführten Aussagen stellen kein Heilversprechen dar und sind nicht als Ersatz für die Behandlung bei Ärzten oder Psychologen zu verstehen!